Logo
 März 2014 Inbetriebnahme einer Kraft-Wärmekopplungs-Anlage

Hans Peter Sielemann

 

Hans Heinrich Sielemann

 

Hans Sielemann

   
 2010 Inbetriebnahme des Zayer Fräswerkes Memphis U-9000 (siehe Presse-Bericht unter Infos).
   
 Juli 2009 Inbetriebnahme einer Hallen-Klimaanlage
   

 Mai 2008

Parkgestaltung rund um das Firmengebäude mit Fahrradweg um das Gelände

 

 

 2007

Inbetriebnahme der Induktionshärteanlage für das Härten von Führungsbahnen.

 

 

 2004

Zertifizierung nach neuer Norm DIN EN ISO 9001:2000.

 

 

 2000

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9002 und Einführung eines QM-Systems.

 

 

 1998

Das Zayer Fräswerk wird in Betrieb genommen.

 

 

 1997

75-jähriges Firmenjubiläum. Das Unternehmen ist weiterhin in Familienbesitz, jetzt in der 3. Generation.

 

 

 1996

Nach dem Tod von Hans Heinrich Sielemann übernimmt Sohn Hans Peter Sielemann die Gesamtgeschäftsführung.

 

 

 1995

Bau der Halle 4 und des neuen Bürotrakts. Die Gesamtfläche der Betriebsgebäude beträgt jetzt ca. 5.000 qm.

 

 

 1990

Inbetriebnahme des Waldrich Fräswerks

 

 

 1987

Sohn Hans Peter Sielemann übernimmt nach seinem Studium als Dipl.-Ingenieur, Fachrichtung Fertigungstechnik, und mehreren Jahren Berufspraxis in anderen Unternehmen die Leitung der Sielemann Metallbearbeitung.

 

 

 1985

Inbetriebnahme der Waldrich 9 m Führungsbahn-Schleifmaschine.

 

 

 1983

Inbetriebnahme der Waldrich 8 m Führungsbahn-Schleifmaschine.

 

 

 1981

Inbetriebnahme der Waldrich 11 m Führungsbahn-Schleifmaschine.

 

 

 1980

Inbetriebnahme der Waldrich Hobelmaschine und des Scharmann Bohrwerks. Erweiterung des Geschäftsbereiches der Sielemann Metallbearbeitung.In den nächsten Jahren wird in zahlreiche Bearbeitungsmaschinen für die Grossteilbearbeitung von Maschinenteilen bis zu einer Breite von 3 m und einer Länge von 12 m investiert.

 

 

 1958

Das Unternehmen spezialisiert sich im Verlauf der nächsten Jahre auf den Bau und weltweiten Vertrieb von Vertikal-Rundschleifmaschinen. Hans Sielemann konstruiert die drehbare Säule zur Bestückung mit bis zu drei Schleifspindelstöcken. Diese Besonderheit wird patentiert.

Bau der ersten Vertikal-Rundschleifmaschine.

 

 

 1948

Hans Heinrich Sielemann übernimmt nach dem Tode seines Vaters die Geschäftsführung.

 

 

 1939

Die tausendste Flächenschleifmaschine verlässt das Werk an die Fa. Continental in Hannover.

 

 

 1935

Konstruktion und Herstellung der ersten Flächen-Schleifmaschine, die an die Fa. Claas in Harsewinkel verkauft wurde.

 

 

 1923

Konstruktion und Herstellung der ersten Hobel-Messer-Schleifmaschine.

 

 

 1922

Durchführung von Lohnarbeiten für die Fa. Fischer & Krecke in Bielefeld.

Firmengründung